Thursday 21 September, 2017
deutschenews24.de

Nachfrage nach Kohle steigt in kommenden Jahren nur noch sehr sch


Veröffentlicht: 15 December 2016 Thursday, 07:44  AM

Nachfrage nach Kohle steigt in kommenden Jahren nur noch sehr sch

Bonn, Dez 14 (deutschenews24.de) -- Die weltweite Nachfrage nach Kohle wird nach Einschätzung der Internationalen Energie-Agentur (IEA) in den kommenden Jahren nur sehr langsam wachsen. Lag der Zuwachs des Kohlekonsums zwischen 2000 und 2013 bei jährlich vier Prozent, werden es bis 2021 nur 0,6 Prozent im Jahr sein, heißt es im am Montag vorgestellten IEA-Jahresbericht zum Kohlemarkt.

Ihr Prognose für den weltweiten Kohleverbrauch im Jahr 2021 senkte die Energie-Agentur von 5,8 Milliarden Tonnen auf 5,6 Milliarden Tonnen. Der Anteil dieses Energieträgers am Strommix werde bis dahin von 41 auf 36 Prozent sinken. Zur Begründung führt die IEA das schwächelnde Wirtschaftswachstum, den Ausbau der erneuerbaren Energien und eine bessere Energieeffizienz an.

"Wegen ihrer Auswirkungen auf die Luftqualität und die CO2-Emissionen ist die Kohle in den vergangenen Jahren viel kritisiert worden", erklärte IEA-Experte Keisuke Sadamori. "Aber es ist zu früh zu sagen, dass das Ende der Kohle gekommen ist" - zumal der Rohstoff in einer Reihe von Schwellenländern, insbesondere in Asien, nach wie vor eine zentrale Rolle bei der Energiegewinnung spielt, wie die IEA betont.

 

deutschenews24.de/mrf