Sunday 23 July, 2017
deutschenews24.de

Ausgaben je Schüler in Deutschland deutlich gestiegen


Veröffentlicht: 08 February 2017 Wednesday, 01:07  PM

Ausgaben je Schüler in Deutschland deutlich gestiegen

Staatliche Ausgaben pro Schüler steigen/dpa/AFP / Hendrik Schmidt

Wiesbaden, Feb 08 (deutschenews24.de/AFP) - Der Staat gibt pro Schüler mehr Geld aus. Im Jahr 2014 stiegen die Ausgaben der öffentlichen Haushalte für die Ausbildung der Kinder und Jugendlichen an Schulen im Vergleich zum Vorjahr um 300 Euro auf durchschnittlich 6700 Euro, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte. Dabei gab es große Unterschiede zwischen den Schularten und auch zwischen den Bundesländern.

An allgemeinbildenden Schulen wurden durchschnittlich 7400 Euro ausgegeben, an beruflichen Schulen 4600 Euro. An Grundschulen lagen die Ausgaben je Schüler bei 5900 Euro, an Gymnasien bei 7800 Euro.

Ausgaben für Schüler in Deutschland

Den Großteil der Ausgaben machten die Personalkosten aus. Darauf entfielen im Bundesdurchschnitt 5500 Euro je Schüler. Für die Unterhaltung der Schulgebäude, Lehrmittel und ähnliches wurden durchschnittlich 900 Euro ausgegeben, für Baumaßnahmen sowie andere Sachinvestitionen 400 Euro je Schüler.

Zwischen den Bundesländern wichen die Zahlen zum Teil stark voneinander ab. Die höchsten Ausgaben je Schüler verzeichneten die Stadtstaaten Berlin und Hamburg mit jeweils 8500 Euro, die niedrigsten Schleswig-Holstein mit 5800 Euro und Nordrhein-Westfalen mit 5900 Euro.

Die Statistiker wiesen aber zur Erklärung auf die unterschiedlichen Strukturen und Angebote in den Ländern hin. Dies gilt etwa für die Ganztagsbetreuung, die Bezahlung oder das Gebäudemanagement.

 

/mrf/