Monday 24 June, 2019
deutschenews24.de

Berliner Polizisten erschießen mit Messer bewaffneten jungen Mann


Veröffentlicht: 01 February 2017 Wednesday, 01:34  PM

Berliner Polizisten erschießen mit Messer bewaffneten jungen Mann

Nach den Schüssel ermitteln Mordkommission und Staatsanwaltschaft/dpa/AFP/Archiv / Patrick Seeger

Berlin, Feb 01 (deutschenews24.de/AFP) - Bei einem Polizeieinsatz in Berlin ist am Dienstagabend ein mit einem Messer bewaffneter Mann erschossen worden. Der 25-Jährige habe die Einsatzkräfte bedroht und sei mit der Stichwaffe auf Beamte zugegangen, teilte die Polizei in der Hauptstadt am Mittwoch mit. Nun ermittelt die Mordkommission der Polizei gemeinsam mit der Berliner Staatsanwaltschaft.

Der Vorfall ereignete sich den Angaben der Ermittler zufolge in der Wohnung des Manns im Stadtteil Neu-Hohenschönhausen. Der anscheinend verwirrte 25-Jährige habe selbst die Feuerwehr gerufen, sich dann aber geweigert, seine Tür zu öffnen, und allen mit dem Tod gedroht, die hineinkommen würden.

Auch gegenüber den zur Verstärkung angeforderten Polizisten stieß er Drohungen aus. Weil die Beamten befürchteten, dass er sich bereits selbst verletzt haben könnte, brachen sie die Tür auf. In der Wohnung kam ihnen dann der Mieter mit einem Messer entgegen.

Auf die wiederholten Aufforderungen, es wegzulegen, reagierte er nicht. Vielmehr ging er mit der Waffe auf die Einsatzkräfte los. "Um den Angreifer abzuwehren, wurde auf ihn geschossen", erklärte die Polizei.

Der Mann wurde durch die Schüsse nach Polizeiangaben so schwer verletzt, dass er trotz sofort eingeleiteter Wiederbelebungsversuche noch vor Ort starb. Dass Mordkommission und Staatsanwaltschaft ermittelten, sei "in solchen Fällen üblich", betonten die Beamten.

 

/mrf/